Dass Haie kannibalisch leben und sowohl Mitglieder anderer Haiarten wie auch der eigenen nicht als Beute verschmähen, ist schon länger bekannt. Dennoch ist es eine Sache, von dieser Tatsache zu wissen und eine ganz andere, einen der großen Räuber der Meere bei der Jagd auf kleinere Artgenossen zu beobachten. Genau dieses Schauspiel erleben wir in diesem von einer Drohne aufgezeichneten Video.

Der Schwarzspitzen-Riffhai aus der Familie der Grauhaie ist ein faszinierender Vertreter seiner Spezies – die Tiere leben ähnlich wie Delphine in einer Art von Schulen zusammen, jagen gemeinsam und haben laut neuesten Studien ein komplexes Sozialverhalten. Bei einer Länge von 1,6 bis 2 Metern kann man nicht mehr von einem kleinen Hai sprechen.

Da ist es umso beeindruckender, wenn ein solcher Rudelräuber der Meere selbst zur Beute wird.

Das Drohnen-Video zeigt einen massigen Hammerhai, der sich vor der Küste Floridas einer Gruppe Schwarzspitzen-Riffhaie nähert und dann zum Angriff übergeht. Die Schule der kleineren Haie ist gerade auf Wanderschaft zu den Flachwassergründen an Floridas Gestaden – ein berechenbares Verhalten, das sich Hammerhaie seit vielen Jahren zu Nutze machen. 

Dabei ist ein solcher Hammerhai bei einem Gewicht von über 500 Kilo und einer Länge von bis zu 4,2 Metern selbst einem mittelgroßen Schwarzspitzen-Riffhai überlegen. Gegen diesen Koloss sehen selbst bis zu 1,80 Meter lange Raubfische klein aus. Danken wir Big-Game-Angler Joshua Jorgensen und seinem YouTube-Kanal „BlacktipH“  – denn der gute Mann hat diese Szenen für die Nachwelt mit seiner Drohne eingefangen.

Quelle: ladbible.com