Wir Deutschen sind ein Volk von Bierliebenden, keine Frage. Doch woraus wir das flüssige Gold am liebsten trinken, darüber streiten sich die Geschmäcker. Jetzt zeigt sich ein deutlicher Trend zum Bier aus der Dose. Dies zumindest lässt das kräftige Absatzplus des in Aluminium abgefüllten Gerstensaftes vermuten.

Allgemein wurden im letzten Jahr, laut Verband der Getränkedosenhersteller, rund 30 Prozent mehr Getränke in Dosen verkauft. Insgesamt waren es 1,86 Milliarden Dosen bundesweit. Ganze 44,5 Prozent aller in Deutschland verkauften Dosen beinhalten Bier.

Der Durst nach Dosenbier stieg schon die vergangenen Jahre in großem Maße. 2013 bis 2014 vergrößerte sich der Absatz von Dosenbier um satte 54,3 Prozent. Zwölf Jahre nach der Einführung der Pfandpflicht ist das quasi ein Comeback des Dosenbiers. Vor der Gebühr lag der Marktanteil der Alugefäße auf dem Biermarkt bei 20 Prozent. Jetzt geht man von bis zu 10 Prozent aus.