Wo geht Mann einkaufen? Na, zu Aldi, weil’s da so billig ist! Danach sah es vor eineinhalb Jahren aber nicht aus. Mitte 2012 hatte es nämlich noch den Anschein, als wenn Rewe, Edeka und Co. die Billigdiscounter im Zaum gehalten hätten. Im vergangenen Jahr konnten Aldi und Lidl ihren Marktanteil jedoch wieder auf fast 44 Prozent erweitern.

 Das scheint vor allem an den Modernisierungsmaßnahmen zu liegen, die Aldi und Lidl vorgenommen haben. Das Sortiment wurde runderneuert und auch die Märkte erstrahlen jetzt in schönerem Glanz. Das hat jedoch auch einen Nachteil, denn viele Leute kaufen das frische Fleisch, Obst oder Gemüse nun nicht mehr im Fachhandel, sondern schlendern lieber zum nächsten Discounter um die Ecke. 

 Edeka und Rewe müssen sich um ihre Marktposition aber keineswegs Sorgen machen. Nach wie vor liefern sie sich mit den Discountern ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Härter getroffen hat es die SB-Warenhäuser, die stark mit Onlineangeboten in Konkurrenz stehen.

Foto: Tupungato / Shutterstock.com |

Quelle: Handelsblatt