Der Sommer klopft an: Nächste Woche könnte die 30-Grad-Marke fallen – Schon für nächste Woche prognostizieren die Wetterfrösche ein Ende der kühlen Temperaturen. Während bis einschließlich Montag noch mit Nachtfrost zu rechnen ist, trägt der Wind ab Dienstag warme bis heiße Saharaluft nach Deutschland.

Damit könnten wir Mittwoch oder spätestens Donnerstag zum ersten Mal in diesem Jahr die 30-Grad-Marke knacken.

Derart sommerliches Wetter wird aber wohl nur am Rhein, dem Main, der Mosel und vielleicht auch an den Alpen eintreten. Andernorts bringen es die Temperaturen aber immer noch auf angenehme 24 bis 27 Grad. Der Norden bleibt etwas kühler – in Hamburg werden nur 20 Grad erwartet.

Side Fact: Die Sommer-Temperaturen schlagen pünktlich zu den Eisheiligen auf, zu denen wir sonst eher Frost gewohnt sind.

Als unsicher gilt es aktuell, ob mit Gewittern oder auch Saharastaub zu rechnen sein wird. Als relativ sicher gilt wiederum, dass sich die sommerlich warmen oder auch heißen Temperaturen durch die nächste Woche bis zum Samstag ziehen werden.

Zwar haben wir es dabei nur mit einem Trend zu tun, dem Tiefdruckgebiete insbesondere im Norden einen Strich durch die Rechnung machen könnten, ein genereller Anstieg der Temperaturen zeichnet sich damit aber bereits deutlich ab.

Quelle: focus.de