Im Zeitalter der Rekorde verbuchen viele Dinge und Personen für sich, der/die/das Größte, Tollste, Beeindruckendste zu sein – und wir klicken fleißig an, in der Hoffnung wirklich eine Sensation zu erleben. Oft werden wir enttäuscht. Das dürfte im Falle dieses Videos nicht so sein, denn hier wird uns das größte Huhn der Welt (2017) versprochen. Tatsächlich: Was wir hier sehen, ist ein gefiederter Koloss, bei dem man sich unwillkürlich fragt:

Ist das ein verkleideter Mensch!? Wenn man sich diesen Kaventsmann anschaut, bekommt man eine Vorstellung, warum die Wissenschaft heute überzeugt ist, dass moderne Vögel von den Sauriern abstammen. Mit seiner gewaltigen Größe und dem ausladenden Gefieder passt dieser Schnabelzyklop kaum durch die Luke seines Hühnerstalls. Doch handelt es sich dabei um ein echtes Huhn? Oder erliegen wir alle hier einem Fake?

Alte Züchtung, kein Fake

Der Frage ging auch der Nachrichtensender CBS nach und recherchierte, was es mit dem zuerst auf Twitter publik gemachten Video von diesem Koloss von einem Gummiadler auf sich hat. Tatsächlich handelt es sich dabei um einen Vertreter einer alten Züchtung, die auf den Namen „Brahma“ hört. Es sind gewaltige Tiere mit gefiederten Beinen und Zehen, die ein Gewicht zwischen 13-14 Pfund (Hennen) bzw. 17-19 Pfund (Hähne) erreichen können.

Eine Züchtung aus Nordamerika, die durch eine Kreuzung mit aus China importierten Hühnern entstanden war. Stimmt also. Der Vogel ist echt. Mehr noch, man weiß sogar, woher er kommt: Der Seite „Mashable“ zufolge stammt das Video aus einer im Kosovo angemeldeten Facebook-Gruppe namens „Shpeztaria Dekorative“. Demnach heißt dieser Brummer von einem Hahn „Merakli“ und gehört einem Mann namens Fitim Sejfijaj.