Das macht Cola wirklich mit den Zähnen – Cola steht nicht im besten Ruf. Dem braunen Zuckerwasser hängt wie allen Softdrinks der Ruf nach, Mitschuld an der allgemeinen Übergewichtsepidemie der westlichen Welt zu tragen. Diabetes, Leberschäden, hoher Blutdruck und andere Gesundheitsschäden können die Folge von Übergewicht sein. Auch Zahnärzte beklagen seit Jahren, was süße Limonaden mit unseren Beißerchen anrichten. Die Macher dieses Videos wollten das genauer wissen.

Sie stellten sich die Frage, was mit menschlichen Zähnen passiert, die über lange Zeit verschiedenen Flüssigkeiten ausgesetzt sind. Der Kanal „The King of Random“, der als bescheidenes Ein-Mann-Projekt seines mittlerweile verstorbenen Begründers begann, ist heute ein lukratives Projekt mit 12,1 Millionen Abonnenten auf YouTube. Er schlägt in eine ähnliche Kerbe wie seinerzeit die seligen „Mythbusters“ – kuriose Experimente treffen auf die Klärung von Alltagsfragen oder allgemeinen unterhaltsamen Unfug und Basteleien.

In diesem Fall schnappte sich das Team einen Zahnarzt und ließ sich von dem Mann einige gezogene, chemisch gereinigte Zähne aus den täglichen Abfällen der Praxis bereitstellen. Die Beißerchen wandern im Video in verschiedene Flüssigkeiten, in denen sie für eine Woche verbleiben, bevor ihr Zustand geprüft wird. Darunter sind Cola, reiner Zitronensaft, Mineralwasser mit Kohlensäure, Milch und Eiskaffee.

Das Resultat und die Erläuterungen des Zahnarztes könnt ihr euch im folgenden zu Gemüte führen. Wir bleiben jetzt bei Leitungswasser, so viel sei verraten.