Was kann man so mit 1000 Silvesterraketen bzw. 200 50-Schuss-Batterien anstellen? Wer jetzt etwas antwortet wie: „200 mal das neue Jahr begrüßen!“ oder „Die Dinger an 200 Freunde verteilen!“, liegt falsch. Zumindest im Falle dieses Videos, denn hier befindet sich das besagte Feuerwerk auf einem – wenn auch übergroßen – Gepäckträger. Doch damit nicht genug, es wird auch abgebrannt. Während der Fahrt. Genauer: Während ein Verrückter jubelnd auf dem Sattel sitzt und während des Infernos in die Pedale tritt. Schaut euch das Video an und urteilt selbst …

Radfahren ohne Helm – unter Menschen mit Sicherheitsbedenken mittlerweile verpönt. Doch manche leben halt gern gefährlich. Colin Furze zum Beispiel. Was dem Onkel Dagobert sein Daniel Düsentrieb, ist dieser Mann in der echten Welt: Ein verrückter Erfinder, der aus der bizarrsten Quatschidee und seinem handwerklichen Talent ein unterhaltsames Video machen kann.

So wie in diesem Fall, wo er das bereits erwähntes Fahrrad des Wahnsinns baut. Sage und schreibe 1000 Raketen/200 50-Schuss-Batterien hat er an das Teil gehängt – und schützt sich mit nicht mehr als einer menschenförmigen Platte aus feuersicherem Material. Selbst für Colin ist dieses (B)Rennrad eine wirklich irre Idee – der Mann hat immerhin Thermit-Werfer und Feuertornado-Maschinen gebaut. Doch dabei hielt er sich stets in sicherer Entfernung zum Inferno. Diesen Luxus hat er diesmal nicht, das ganze Feuerwerk geht direkt an seinem Hintern hoch …