Chaos mit Verletzten: Vollbesetzte Rolltreppe kehrt plötzlich Richtung um – Sie ist in den meisten Städten ein wohl kaum noch wegzudenkender Bestandteil der öffentlichen Infrastruktur: Die Rolltreppe findet man in fast jedem Einkaufszentrum, in etlichen öffentlichen Gebäuden und Stationen des Personenverkehrs. Ein seit vielen Jahrzehnten verlässlicher Wegbegleiter beim Wechsel der Stockwerke. Doch wechselt die Rolltreppe ihrerseits während der Fahrt abrupt die Richtung, können die Folgen verheerend sein, wie dieses Video zeigt.

Es stammt aus dem US-Bundesstaat Massachusetts, präziser: aus Boston. Im Passagierbahnhof Back Bay Station, an dem sich neben Zuglinien auch verschiedene S- und U-Bahn-Linien kreuzen, kam es bereits im September 2021 zu dem folgenschweren Vorfall: Dutzende Personen verspürten während der Nutzung der mittleren von drei Treppen einen Ruck, als diese urplötzlich ungebremst entgegen ihrer bestimmten Fahrtrichtung rauschte.

Die Folgen waren verheerend:

Körper taumelten und purzelten übereinander, Menschen kollidierten, während die Geschwindigkeit der nun umgekehrt laufenden Rolltreppe, erst einmal durch das Gewicht der Passagiere beschleunigt, immer weiter zunahm. Am Boden kam es zu einem regelrechten Haufen aus Menschen, denen es nicht gelang, sich rechtzeitig festzuhalten. Viele Personen wurden bei dem Vorfall verletzt. Augenzeugin Sarah Aucoin beschreibt gegenüber dem TV-Sender „WCVB Channel 5“:

„Da war bloß noch ein Haufen von Leuten, alle waren zerschnitten, alle bluteten. [Die Rolltreppe] fräste an allen, die unten lagen.“ Der TV-Sender konstatiert, dass mindestens neun Personen bei dem Vorfall verletzt wurden, einige von ihnen haben das für die Rolltreppe verantwortliche Wartungsunternehmen verklagt. Es hatte erst Ende Juli 2021 die Maschine nach einer Inspektion für den öffentlichen Verkehr freigegeben. Ein Kommentar der Bostoner Verkehrsbetriebe steht aus – in der Angelegenheit werde ermittelt, hieß es.