Jeder, der sich auch nur ansatzweise mit Sport auskennt, wird die bekanntesten und legendären Austragungsstätten seiner favorisierten Sportarten aufzählen können. Und selbst Sportmuffel dürften wohl wissen, dass die letzten Olympischen Winterspiele in Südkorea ausgetragen wurden. Doch hat jemand von euch schon einmal vom „Cooper's Hill“ gehört? Wir bis zu diesem Video auch nicht, dabei wird dort eine der brutalsten und verletzungsreichsten Sportarten aller Zeiten ausgetragen, wie man sieht. 

Genauer: Dort findet das alljährliche „Cheese Roll“-Käserennen statt. Falls ihr euch jetzt fragt, was wir hier in der Redaktion rauchen, so müssen wir auf die Echtheit dieses Videos und dieser Sportart verweisen. Tatsächlich ist ein Käserennen das, wonach es klingt – nur weitaus gefährlicher und brutaler, als ihr wahrscheinlich vermuten würdet. Einmal im Jahr findet das Event vier Tage lang auf dem Cooper’s Hill (Brockworth, Gloucestershire) in England statt. Mit tausenden Schaulustigen und Teilnehmern.

Seit 200 Jahren gibt es diese Tradition bereits, bei der ein stattlicher Käselaib den Hügel hinuntergerollt wird, während ihm eine Unzahl von Leuten hinterherrennt. Und zwar 45 Grad Gefälle hinunter! Manche behaupten gar, schon die Römer hätten in ihrer Zeit in Britannien dieser außergewöhnlichen Mutprobe gefrönt – und auch heute warnt ein Schild am Eingang, dass nicht nur die Teilnehmer, sondern auch die Besucher ihr Leben und ihre Gesundheit aufs Äußerste gefährden.

Da bleiben wir doch beim Video und schauen uns die „schönsten“ Ausfälle aus sicherer Entfernung an.