Boxautomaten sind schon so ein echtes Männerding, oder? Stehen da herum und fordern uns durch ihre bloße Anwesenheit heraus. „Zeig mal, was für ein Kerl du bist“, scheinen sie zu flüstern. „Na los, schlag mich doch. Dann werden wir ja sehen, wir stark du bist.“ Vor einem MANN.TV-Redakteur hätte so ein Automat nicht wirklich etwas zu befürchten. Ganz anders sieht es hingegen aus, wenn ein Bodybuilder, ein Strongman und ein MMA-Kämpfer die Herausforderung annehmen. Nein, da möchte man nicht der Punchingball sein.

Und wenn schon Kraftpakete vom Format eines Kevin Wolter und Flying Uwe zur Boxautomat-Challenge antreten, dann muss es auch um etwas gehen. Also besteht der Wetteinsatz darin, dass der oder die Verlierer nur in Unterhose und Flip Flops bekleidet eine Station in der Berliner U-Bahn fahren muss. Dazu muss gesagt werden, dass Bodybuilder Kevin gemeinsam im Team mit seinen Kumpels und ehemaligen Hardgainer-Crew-Kollegen Fabian und Danijel antritt, während der kampferfahrene „Flying“ Uwe Schüder für sich alleine kämpft.

Nachdem sich alle am Automaten etwas warm (und auch etwas Werbung) gemacht haben, geht’s ab 6:07 dann endlich los. Team Bodybuilding hat jeweils einen Schlag, MMA-Uwe dafür derer drei. Wie es ausgeht, verraten wir euch an dieser Stelle aber natürlich nicht.

Solltet ihr nach dem Clip Bock auf eine weitere Boxautomaten-Challenge haben, findet ihr hier noch ein Video, bei dem die Profis der Kampfschule „N. A. Kangaroos“ gegeneinander antreten.