Atemberaubendes Video: Boeing 767 landet und startet in der Antarktis – Die Boeing 767. Ein tonnenschwerer Koloss, bei dem sich Laien durchaus einmal die Frage stellen dürfen, wie diese Massen an Aluminium, Hightech, Kompositmaterialien und Streben überhaupt in der Luft bleiben können. Geschweige denn, an unzugänglichen Orten zu landen. Doch genau das geschieht in diesem Video: Wir erleben die Landung sowie den Start einer isländischen 767 im antarktischen Eis.

Die Boeing 767-300ER war bereits 2021 schon einmal entsandt worden, um seinerzeit – im März bei Icelandair von dem isländischen Unternehmen Loftleidir gechartert – Wissenschaftler aus einer Forschungsstation zu holen, wie damals berichtet wurde. Die Experten des norwegischen Polarinstituts hatten in dem Jahr in der Forschungsstation „Troll“ gearbeitet. Kurz darauf veröffentlichte man die Videos von Start und Landung in den sozialen Medien – kein Wunder: erfolgten diese doch auf einer eisblauen Rollfläche.

Im Januar 2022 wurde der Spieß umgedreht, neues Material entstand:

n die B767-300ER von Icelandair ging abermals auf dem Landefeld der „Troll“-Basis nieder – diesmal lieferten isländische Piloten und ihre Mannschaft Wissenschaftler im ewigen Eis ab. Der Betreiber des YouTube-Kanals „Extreme Aviation Iceland“ zeichnet für dieses neue Video verantwortlich. Nach eigenen Angaben durfte er sich die Aufnahmen sichern. Demnach erhielt er sie von den Piloten selbst sowie einem Bordmechaniker.

Die Person hinter dem Kanal erhielt durch die Beteiligten den Auftrag, die Videos zu schneiden, wie sie schreibt. Der Inhaltsersteller gibt unter den beeindruckenden Bildern auch an, dass der Start mit den Experten an Bord zur Ablieferung am Südpol in Cape Town in Südafrika erfolgt war. Doch nun genug der Worte und viel Vergnügen mit diesen faszinierenden Einblicken in eine nicht alltägliche Landung unter extremen Bedingungen.