Selbst Bier brauen – wahrscheinlich der Traum eines jeden Mannes. In der Garage oder im Keller, in schönen Flaschen abgefüllt. Ein 61-jähriger Mann aus Texas hat sich diesen Traum unfreiwillig erfüllt. Er hatte sich mit „Saccharomyces cerevisiae“ infiziert, einem Hefepilz. Dieser hat sich im Darm des Mannes eingenistet und konnte zusammen mit Glukose, Kohlenhydraten und Bakterien einen Gärungsprozess starten.

Das Ende vom Lied: Der Herr wurde mit 3,7 Promille in die Notaufnahme eingeliefert. Weder Ärzte noch seine eigene Ehefrau schenkten seinen Aussagen glauben, hielten ihn für einen starken Alkoholabhängigen. Nach wochenlangen Schwindelanfällen und Sprachstörungen stießen die Ärzte dann aber doch noch auf die Lösung: das Auto-Brauerei-Syndrom. Der Bierbauch mal anders.

Mittlerweile bekommt der Mann ein Anti-Hefepilz-Medikament verabreicht, welches der kuriosen Bierbauchbrauerei ein Ende bereiten sollte.