Heute richten wir uns stellvertretend mit einem Hilferuf an euch, der uns alle betrifft: Bringt euer Leergut weg, sonst geht uns bald das Bier aus! Kein Quatsch, viele Brauereien in Deutschland beklagen derzeit einen akuten Mangel an Bierflaschen und –Kästen. Ein Bierbrauer aus Bochum hat sogar schon einen Aufruf auf Facebook gestartet.

"Tolles Wetter + tolles Bier = viel Durst. Der Haken: Obwohl wir regelmäßig neues Leergut nachkaufen, werden in unserer Abfüllung gerade die Flaschen knapp", heißt es in dem Appell. Nicht nur, dass die WM die Absätze in die Höhe hat schießen lassen, nun kommen auch noch eine Mörderhitze und die Urlaubszeit dazu. Unzählige Bierkästen versauern derzeit ungenutzt in deutschen Kellern, weshalb der Brauer Moritz Fiege bittet: "Bevor Ihr in den Sommerurlaub düst, bringt bitte noch schnell Euer […] Leergut zum Getränkehändler. Nach dem Motto: erst Pfand, dann (P)ferien!"

Über mangelnde Absätze können sich die Brauer trotz des frühen Ausscheidens der deutschen National-Elf wahrlich nicht beschweren. Der hiesige Bierdurst reitet auf einer ungewöhnlich langen Hitzewelle, und hat die Berechnungen der Brauereien damit gehörig über den Haufen geworfen. Bestimmte Sorten können schon gar nicht mehr abgefüllt werden. Die zunehmend hohe Anzahl hipper individualisierter Formen und Designs erschwert die Lage zusätzlich, machen diese einen Austausch von Kisten oder Flaschen unter den Brauereien doch meist praktisch unmöglich.

Und so beklagt der Deutsche Brauer-Bund in diesem Jahr ganz offiziell eine "besonders ausgeprägte" Leergutknappheit, die laut einem Sprecher in den Sommermonaten immer wieder zu Engpässen führen könne. Die gesamte Branche appelliert infolgedessen an die Kunden, ihr Leergut möglichst „zeitnah“ in den Handel zurückzubringen, während Biergrößen wie Veltins und König-Pilsener bereits bekanntgaben, zusätzliche Bierkästen bei den Herstellern geordert zu haben.

Die Spaßvögel aus dem folgenden Video haben mit ihrer Aktion auch nicht unbedingt zur Verbesserung der Lage beigetragen, als sie ein frisch gebackenes Hochzeitspaar mit 30.000 leeren Pfandflaschen und 1.257 Kisten Leergut überraschten. Braut und Bräutigam haben sämtliche Kisten und Flaschen aber ganz vorbildlich umgehend wieder abgegeben. Pfandwert: Rund 4.000 Euro.