Was ist unser aller Lieblingsgetränk doch in Verruf geraten: Sinkende Absatzzahlen, Pflanzenschutzmittel, Bier-Mischgetränke … doch das alles kann einen echten Mann nicht erschüttern. Wir süffeln genüsslich weiter und genießen den Weltuntergang mit einem kühlen Blonden in der Hand.

Insgesamt kauften wir im letzten Jahr pro Kopf 76 Liter Bier im Einzelhandel. Seien es Flaschen, Dosen oder auch Fässer. Da diese Statistik allerdings auch Kinder und Abstinenzler umfasst, liegt die Zahl für den durchschnittlichen Bierfreund allerdings deutlich höher. Dabei liegen traditionelle Sorten, wie Helles oder Spezialitätenbiere im Trend. Doch auch das Pils legte nach besagter Flaute 2015 wieder um 1,4 Prozent im Verkauf zu und stellt mit stolzen 3,2 Milliarden Litern die mit Abstand meistgekaufte Biersorte dar.

Doch wo in Deutschland frönt man der Gestenkaltschorle am liebsten? Und wer zahlt was dafür? Der aktuelle Bier-Atlas der Marktinformationsfirma „Nielsen“ gibt Aufschluss und zeigt, wie viel Bier und Biermixgetränke in welcher Region pro Kopf gekauft wurden, sowie den durchschnittlichen Preis pro Liter. Leider liegen nicht zu allen Regionen Verbrauchszahlen vor, weshalb die Reihenfolge der einzelnen Regionen kein Ranking darstellt.

Den Bier-Atlas mit detaillierten Zahlen zu allen Großstädten findet ihr HIER.