Nach dem Sport ein Bier. Das war vor der Erfindung des alkoholfreien Bieres ein absolutes No-Go. Durch die Tatsache, dass alkoholfreie Biere isotonische Getränke sind, mittlerweile aber absolut an der Tagesordnung. Viele Mediziner bestätigen die Gerüchte, dass ein alkoholfreies Bier nach dem Sport gut für den Körper ist.

"Viele alkoholfreie Biere sind isoton, dadurch können sie einen Wasser- und Mineralstoffverlust nach dem Sport schnell ausgleichen“, meint Professor Daniel König, Sportmediziner und Leiter des Arbeitsbereiches Ernährung am Institut für Sport und Sportwissenschaften der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Auf den Flaschen ist ein isotonisches Bier sogar eindeutig gekennzeichnet."

Außerdem liefert alkoholfreies Bier unter anderem den Zucker Maltodextrin und füllt somit die unter Anstrengung geleerten Glykogenspeicher wieder auf", fügt Sportmediziner Dr. Johannes Scherr von der Technischen Universität München, Lehrstuhl für präventive und rehabilitative Sportmedizin hinzu.

Im Vergleich zu anderen Getränken ist alkoholfreies Bier relativ kalorienarm. Ein Liter alkoholfreies Pils bringt ungefähr 240 Kilokalorien mit sich. Die alkoholhaltige Variante sogar doppelt so viele. Letztere ist für Sportler ohnehin nicht geeignet. Wer beim Sport treiben an Gewicht verlieren will, sollte zu stillem Wasser greifen.

Kinder und trockene Alkoholiker sollten dennoch die Finger vom alkoholfreien Bier lassen. Das liegt ganz einfach daran, dass der ähnliche Geschmack die Hemmschwelle herabsetzt und einige vielleicht auch zu alkoholhaltigen Bieren greifen lässt.