Bewusstlos beim Wandern: Hunde retten Herrchen – Als hätte sie Poster von Lassie in ihrer Hütte hängen, haben sich kürzlich zwei Hunde als wahre Lebensretter erwiesen. Die beiden Vierbeiner waren mit ihrem Herrchen im englischen Braithwaite auf einer Bergwanderung, als der Mann plötzlich bewusstlos zusammenbrach.

Die Hunde reagierten, wie sie es besser nicht hätten machen können:

Eines der Tiere, ein Golden Retriever, hielt bei dem ohnmächtigen 71-Jährigen Wache, während der andere Hund, ein schwarzer Labrador, laut bellend hinter einer Spaziergängerin herlief, die zuvor an der Wandergruppe vorbeigegangen war.

Nachdem das Tier ihre Aufmerksamkeit hatte, versuchte es, die Frau dazu zu bewegen, ihm zu folgen. Die Spaziergängerin wusste die Zeichen offenbar zu deuten und ließ sich von dem Labrador zu dem bewusstlosen Mann führen, um daraufhin die Bergrettung zu alarmieren.

Als die Retter schließlich eintrafen, war der 71-Jährige bereits wieder zu sich gekommen und wurde nach einer ersten Untersuchung eines Sanitäters ins Krankenhaus gebracht.

Die Retter zeigten sich nachhaltig beeindruckt von den Hunden.

Rob Grange von der Bergrettung erklärte: „Wir bringen unsere Hunde dazu, genau das Gleiche zu tun, aber wir verbringen Jahre damit, diese natürliche Eigenschaft zu trainieren, um sicherzustellen, dass sie es absolut zuverlässig tun.“

Es sei faszinierend, dass die Hunde aus eigenem Antrieb heraus Hilfe geholt hatten: „So etwas ist mir in zehn Jahren Bergrettung noch nicht untergekommen."

Quelle: stern.de