Betrunken und fahrerflüchtig: 51-Jährige kracht mit über drei Promille in Polizeiwagen – Es sind nicht immer nur junge Männer, die sich Verfolgungsjagden mit der Polizei liefern – mitunter handelt es sich auch um 51-jährige Damen. So wie kürzlich in Berlin, wo eine volltrunkene Frau im Bezirk Lichtenberg mit ihrem Wagen vor der Polizei zu fliehen versuchte.

Augenzeugen zufolge hatte die stark alkoholisierte Fahrerin auf dem Parkplatz eines Supermarktes mit ihrem Peugeot zuvor zwei dort parkende Fahrzeuge angefahren.

Wie die Polizei mitteilte, sei sie daraufhin in Richtung Falkenberger Chaussee davongefahren, jedoch kurz darauf von einer alarmierten Streife entdeckt worden.

Anstatt den Wagen anzuhalten, gab die 51-Jährige jedoch Gas und raste davon – in Schlangenlinien, wohlgemerkt –, die Polizei mit Blaulicht hinterher.

Allzu weit sollte die Frau allerdings nicht kommen, krachte sie doch ausgerechnet in das Heck eines zweiten Streifenwagens, der verkehrsbedingt zum Halten gezwungen worden war.

Ein Polizeibeamter zog sich durch den Aufprall leichte Verletzungen im Halsbereich zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Unfallfahrerin blieb unverletzt.

Eine durchgeführte Atemalkoholkontrolle förderte einen Wert von über drei Promille zutage.

Und so endete der Abend der Frau auf der Polizeiwache, wo man ihr Blut abnahm und eine erkennungsdienstliche Behandlung vollzog. Ihren Führerschein zog man selbstverständlich ein. Außerdem wurden mehrere Ermittlungsverfahren gegen die 51-Jährige eingeleitet, die sich wegen mehrerer Verkehrsunfälle mit Unfallflucht und einem Verletzten, einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen und einer Trunkenheitsfahrt zu verantworten hat.

Quelle: tag24.de