Wer hat nicht schon immer mal davon geträumt, auf dem Rücken einer Giraffe zu reiten? Falls eure Antwort auf diese seltsame Frage jetzt in etwa lautet: Nur Betrunkene, miese Tierquäler oder miese betrunkene Tierquäler, liegt ihr richtig. Ein (nach Meinung des Autors) eben solcher hat es zu traurigem Ruhm gebracht und wird nun von der Polizei in Kasachstan gesucht: Denn der Mann ist, wie im Video zu sehen, wirklich auf eine Giraffe geklettert.

Dabei soll der Tourist im kasachischen Zoo von Shymkent vermutlich volltrunken gewesen sein. Mit über 1500 Tieren auf mehr als 52,6 Hektar gilt der Zoo als eine der größten Touristenattraktionen des Landes. Insbesondere für seine Giraffenherde ist er bekannt, ebenso wie für seine Bestrebungen zur Arterhaltung – über 20 bedrohte Tierarten der berüchtigten „Roten Liste“ werden in diesem Zoo bewahrt.

Eine der Giraffen aus der besagten Herde steht also einfach nur nichts Böses ahnend am Rand ihres Geheges, als der Typ den Zaun erklimmt. Was vergleichsweise harmlos mit ein paar Nacken-Streicheleinheiten begann und die Giraffe auch nicht verunsicherte, endete in einem sichtlich unfreiwilligen Ritt. Das Tier versuchte, sich zu entfernen, doch der Tourist klammerte sich fest und rieb dabei weiter den langen Hals.

Nachvollziehbarerweise reichte es dem Tier irgendwann und es lief davon, wobei es seinen Reiter abwarf. Der suchte schließlich das Weite – und die Polizei nun nach ihm.

Quelle: ladbible.com