„Ich wünschte, ich könnte sie aus dem Internet löschen“: Berühmtes OnlyFans-Model bereut frühere Sex-Tapes – Viele Menschen geraten aus Geldnot in Situationen, die sie rückblickend lieber vermieden hätten. So auch das erfolgreiche britische OnlyFans-Model Elle Brooke, das während seines Jura-Studiums in das Erotik-Business einstieg, und dabei Fehler machte, die es bis heute bereut.

Wie die 24-Jährige in dem Podcast „Anything Goes with James English“ zugab, gibt es einige Sex-Tapes aus ihrer Zeit in der Pornobranche, die sie am liebsten für immer aus dem Internet löschen würde.

„Manchmal denke ich, wie könnte mein Leben anders sein, wenn ich das nie gemacht hätte, aber ich bin so zufrieden und so glücklich mit der Position, in der ich jetzt bin ...“, sinniert das Erotik-Model.

„Natürlich habe ich Fehler gemacht, und es gibt Dinge in meiner Karriere, von denen ich wünschte, ich hätte sie nie gemacht, oder Filme, die ich nie gemacht hätte.“

Wer genau an diesen Filmen beteiligt war, bleibt Elle den Zuhörern schuldig. Sie erklärt lediglich, dass ihre schlechten Entscheidungen letztlich aus dem Wunsch heraus entstanden waren, sich schon zu Beginn ihrer Karriere einen Namen machen zu wollen.

Und tatsächlich sollte Brooke zu einem der beliebtesten OnlyFans-Models werden. Dennoch bleibt: „Es gibt Sex-Tapes, die ich mit Männern gemacht habe, bei denen ich denke: ‚Ich bereue es wirklich, dass sie im Internet sind‘, weil ich innerlich kotzen möchte, wenn ich nur daran denke.“

Elle erinnert sich: „Als ich anfing, wollte ich einfach nur Ansehen, ich wollte einfach nur Geld, einen schnellen Zahltag, ich war einfach verzweifelt. Und wenn ich darüber nachdenke, ist es so, dass ich sie jetzt nicht einmal mehr verkaufe, so angewidert bin ich von ihnen.“

„Ich wünschte, ich könnte sie aus dem Internet löschen, aber sie sind da und man kann sie nicht zurücknehmen.“

Elles Fazit: „Ich betrachte das einfach als eine Lektion fürs Leben: Tu das nie wieder, überstürze nichts.“

Quellen: dailystar.co.uk , tag24.de