Die majestätische Schönheit der Berge verzaubert die Menschen seit den Anfangstagen unserer Spezies. Doch in der Schönheit liegt auch Gefahr, wie erfahrene Wintersportler wissen. Bei einer Abfahrt mit Skiern oder Snowboard kann schon mal etwas schief gehen – und im schlimmsten Fall gerät man in eine Lawine. Oft muss der Rettungshubschrauber im unwegsamen Gelände anrücken – gut, wenn dann einen Piloten wie diesen hat.

Die Bilder, die wir hier sehen, sind ebenso atemberaubend wie unglaublich – doch sie sind nachweislich echt: Dieses Video von einem Rettungseinsatz stammt von einem Skiausflug aus dem östlichen Frankreich. Genauer gesagt aus der Region Haute-Savoie (Obersavoien). Es entstand auf dem Massiv Giffre. Einer der Skiläufer, ein Mann namens Bruno, hatte sich in der Höhenlage am Knie verletzt und musste ausgeflogen werden.

Doch eine Landung war an der Hanglage nicht möglich, wie die bewegten Bilder mehr als eindrucksvoll belegen. Also musste der Pilot in die Trickkiste greifen. Er nähert sich dem Hang, bis seine rechte Landekufe die Schneekante berührt. Dies erlaubt es den Rettungskräften, aus dem Helikopter zu springen. Besonders bestechend sind die Aufnahmen vor allem deshalb, weil sie aus gleich zwei verschiedenen Perspektiven aufgenommen wurden.