Bei vollem Gehalt: Mann erscheint 15 Jahre nicht auf der Arbeit – So dreist muss man auch erst mal sein: In Italien ist der Mitarbeiter eines Krankenhauses ganze 15 Jahre lang einfach nicht auf der Arbeit erscheinen – und niemandem war es aufgefallen! Mehr als ein Jahrzehnt lang kassierte der Mann sein Gehalt und ist inzwischen sogar Rentner.

Wie der „Guardian“ unter Berufung auf italienische Medien berichtet, waren die monatlichen Gehaltsschecks offenbar schlicht in Vergessenheit geraten.

Ohne auch nur einen Finger krumm zu machen, hat der Angestellte damit insgesamt 538.000 Euro kassiert.

Nun, da die Nummer aufgeflogen ist, muss sich der nunmehr 67-Jährige allerdings vor Gericht verantworten. Der Mann war bereits im Jahr 2005 durch häufige Fehlzeiten negativ aufgefallen, konnte sich einem Disziplinarverfahren jedoch entziehen, indem er Drohungen gegen seinen Vorgesetzten aussprach.

Kurz darauf ging dieser in den Ruhestand und dem Nachfolger fiel die Abwesenheit des Mitarbeiters nicht auf.

Ermittlern gelang es nun aber, den – wie die italienische Presse ihn nennt – „König der Abwesenden“, gemeinsam mit sechs weiteren Personen, die im Zusammenhang mit dem Fall verdächtigt werden, zu überführen. Dem Mann steht eine Verurteilung wegen Betrugs, Amtsmissbrauchs und Erpressung bevor.

Tatsächlich sind derlei Vorfälle in Italien nicht unüblich, weshalb man dort schon seit einigen Jahren verstärkt gegen Krankfeierei und Arbeitszeitbetrug vorgeht. Das Ausmaß in diesem Fall ist aber durchaus ungewöhnlich.

Quelle: focus.de