Bausystem Gablok: Männer bauen Haus aus riesigen „Legosteinen“ – Lego. Wohl fast jedes Kind liebt sie, diese Kultspielzeuge, umgangssprachlich auch einfach nur „Legosteine“ genannt. Manche sagen fachsprachlich „Klemmbausteine“, andere nennen sie salopp „Klötzchen“. Zumindest für das folgende Video gilt, dass es sich um einen irreführenden Begriff handelt. Verniedlichen muss man hier gar nichts, denn die Männer, die hier Wände zusammensetzen, die kleckern nicht, sondern klotzen. Mit riesigen „Legos“.

„OddityMall“ nennt sich der YouTube-Kanal, auf dem wir dieses Video erleben dürfen. Es zeigt Männer, die mithilfe der erwähnten Klötze in kürzester Zeit eine Struktur hochziehen. Das System erinnert nicht von ungefähr an die erwähnten Bauklötzchen – insbesondere die beiden quaderartigen Strukturen auf der Oberseite, bei echten Legos wären sie wohl rund, erhärten den Eindruck. Genau die dienen dazu, das System auf unkomplizierte Weise zu verlegen.

Woher stammen diese Steine?

Wie man den Informationen unterm Video entnehmen kann, zeichnet ein Unternehmen für das System verantwortlich: Gablok wurde 2019 von einem Mann namens Gabriel Lakatos gegründet. Aus seinem Vor- und Nachnamen setzt sich der Name der Firma zusammen. Lakatos meldete ein Jahr zuvor das Patent für diese Form der Steine an. Ziel des Belgiers war es laut Unternehmenswebseite, „den Bau zu vereinfachen und ein simples, hochleistungsfähiges Holz-Hausbausystem in Flatpack-Weise“ zu realisieren.

Sollte dem geneigten Leser unser Vergleich mit Legosteinen zu weit hergeholt wirken, so ist es der Erfinder der Steine selbst, der dem Ganzen Vorschub leistet: Lakatos ist laut Webseite von Gablok seit frühester Kindheit „Fan von Klemmbaustein-Spielzeugen“. Dies kombinierte er mit 25 Jahren Erfahrungen auf dem Bau und schaffte so seine ganz besonderen „Bauklötze“. Ihre einzigartige Form verdanken sie der Tatsache, dass sie bereits außen vor-isoliert sind. Nach dem Mauern muss nicht weiter abgedichtet werden.

Dies ließ sich Lakatos von Statikern, Schallschutz- sowie Energieberatern bestätigen, liest man da. Da sage noch einer, erwachsene Männer sollten aufhören, mit Lego zu spielen …

Quelle: gablok.be