Die Kritik von Verbrauchern scheint Wirkung zu zeigen. Die Überziehungszinsen auf Girokonten wurden bei fast der Hälfte aller Sparkassen schon abgeschafft. Das teilte ein Sprecher des Deutschen Sparkassenverbands (DSGV) vor Kurzem mit.

Grund für den Erlass: Verbraucherschützer haben sich schon seit langem darüber aufgeregt, dass Kreditinstitute zum Teil zweistellige Zinsen erheben, wenn der Kunde seinen Disporahmen überzieht. Nachdem im letzten Jahr die ING Diba eine Vorreiterposition einnahm und die hohen Zinsen als erste Bank abschaffte, folgten nun die Sparkassen. Hoffen wir mal, dass sich weitere Finanzhäuser dem Vorbild anschließen und die lästigen Zinsen demnächst der Vergangenheit angehören.

Wen das mal keine guten Nachrichten sind ...