Das Bankdrücken gehört für viele Kraftsportler zum absoluten Standard – über ein Gewicht von 110 Kilo an der Langhantel können viele nur schmunzeln, wenn man sich anschaut, was für Lasten manche Strongmen im Liegen bewegen können. Doch wie sieht es aus, wenn zwei Langhanteln mit je 110 Kilo ins Spiel kommen? Eine pro Arm, wohlgemerkt? Bei dieser Nummer dürften wohl nicht mehr so viele mitziehen können.

Einer, der es kann, ist Larry Wheels, früherer Bodybuilder und nun Powerlifter par excellence. Der bankdrückt die 220 Kilo ohne Mühen, und zwar direkt verteilt auf zwei Langhanteln, je eine pro Arm. Wohlgemerkt so, dass es aussieht, als würde ihm das Ganze nicht die geringste Mühen bereiten. Eine atemberaubende Leistung, die nicht nur die Kraft von Wheels, sondern auch die Belastbarkeit seiner Arme untermauert.

Wheels gilt – auch nach eigenen Angaben – als einer der stärksten Powerlifter der Welt. Ursprünglich begann er mit dem Krafttraining, um sein Selbstbewusstsein zu stärken und nicht gemobbt zu werden – anfangs trainierte er mit dem eigenen Körpergewicht, bevor er dazu überging, Besenstile mit Zementblöcken zu beschweren und so in Hanteln zu verwandeln. Einen prominenten Freund und Trainingspartner hat er übrigens auch:

Hafthor Bjornsson – „Der Reitende Berg“ aus „Game of Thrones“, der als stärkster Mann der Welt gilt. Ganze acht Wochen besuchte Wheels den Koloss in Island, um gemeinsam mit ihm zu trainieren und sich ein paar Kniffe anzueignen.

Quelle: unilad.co.uk