Bärige Freunde: Frau rettet Bär aus Safari-Park und adoptiert ihn – Influencer gibt es zuhauf, die auf den üblichen Portalen in den sozialen Medien um die Gunst ihrer Follower buhlen. Doch eine Influencerin wie Veronika Dichka und ihren kolossalen Partner Archie sieht man nicht alle Tage. Denn erstens steht die Russin oft in der tiefsten Wildnis beim Angeln kapitaler Barsche oder Zander oder beim Wandern vor der Kamera, statt sich bei der Fleischbeschau in Großstädten und Urlaubsorten zu inszenieren. Zweitens ist ihr Partner ein Bär.

Veronika Dichka lebt im Süden Sibiriens, in Nowosibirsk. Ein Video, in dem sie dabei zu sehen ist, wie sie mit Archie auf einem See „angelt“, ging schon vor einiger Zeit um die Welt. Nachdem vor einigen Jahren ein Safaripark pleiteging, beschloss Dichka, sich des Bären anzunehmen. Auf ihren Kanälen zeigt sie sich mit dem mächtigen Tier im engsten Kontakt, lässt sich von ihm umarmen oder legt gar ihren Arm zwischen Archies mächtige Kiefer.

Eigenen Angaben zufolge verbringt Veronika Dichka praktisch rund um die Uhr mit ihrem pelzigen Gefährten. Der bärige Gesell ist für die Influencerin demnach weit mehr als ein Freund – und soll durch die lange Zeit in Gefangenschaft teilweise sogar ängstlich sein. So erläutert Veronika in der britischen „Daily Mail“: „Er betrachtet mich als Mitglied seiner Familie, wir teilen Essen, [er] schläft in meinen Armen, wenn er Angst hat, und versteckt sich hinter mir.“

Das Leben als wahres Wildtier wird Archie seiner Besitzerin zufolge dabei niemals mehr kennenlernen, durch das Dasein im Safaripark sei er zu zahm: „Wir haben ihn aus dem Safaripark gerettet, können ihn aber nicht in die Wildnis entlassen, da er sein ganzes Leben in Gefangenschaft verbrachte. Archie verbringt jeden Tag mit uns und er liebt das Wasser wirklich irrsinnig. Er liebt es auch, wenn ich ihn an neue Orte mitnehme, daher war das Fotoshooting für ihn ein Vergnügen!“

@sib_bears

И снова Арчик 💋❤️

♬ Femme Like U - Monaldin

Quelle: dailymail.co.uk