Wir zitieren: „Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.“ Und wer, glaubt ihr, hat das gesagt? Es war Sokrates, ein griechischer Philosoph, der um die 400 Jahre vor Christus lebte. Behaltet das im Hinterkopf, wenn ihr euch das folgende Video reinzieht. Gewalt unter und seitens Jugendlicher ist nämlich nicht bloß ein Problem unserer Zeit.

Allerdings geht es uns bei dem Handy-Clip nicht um die darin ausgeübte Gewalt, sondern um einen ganz großen Mann im Körper eines Jungen, der dieser Gewalt mit einer eindrucksvollen Autorität ein Ende setzt. Ohne zu zögern geht er dazwischen, als seine Lehrerin im Zuge einer Rangelei einen Schlag ins Gesicht abbekommt und bringt den Schläger mit nur einem gut gezielten Punch zu Fall. Natürlich ist Gegengewalt keine Lösung, aber einen Menschen, der unter Schock steht, bringt eine Backpfeife ja auch oft auf den Boden der Tatsachen zurück.

Und nicht nur das: Als der andere Prügelknabe der ursprünglichen Schlägerei die Gelegenheit nutzt, um noch einmal auf seinen Gegner loszugehen, schreitet unser kleiner, großer Held abermals ein, trennt die beiden und faltet die zwei mal so richtig zusammen. Und zwar mit Worten! So einen coolen Typen braucht wohl jedes Klassenzimmer!

Unser verdienter Mann des Tages!