Achtung, sollten große Höhen euer Ding nicht sein, dann macht den Tab in eurem Browser mit diesem Artikel einfach flott wieder zu. Denn resistent gegen Höhenangst solltet ihr schon sein, wenn ihr euch das nun folgende Video zu Gemüte führt. Was in diesem Wolkenkratzer passiert, dürfte euch nämlich ein ziemlich flaues Gefühl im Magen bescheren. Oder wann habt ihr zuletzt wie ein Käfer an der Innenseite eines Fensters gehangen, das gekippt wird, sodass ihr einen Panoramablick in die gähnende Tiefe bekommt?

Genau das passiert nämlich im „Chicago 360“-Building in … äh … Chicago – im 94. Stockwerk befindet sich eine ganze Zeile an speziellen Fenstern in einem massiven Rahmen. Diese sind auf besondere Weise gelagert und mit einem entsprechenden Motor und Handläufen ausgestattet. Bis zu acht Besucher begeben sich in diese spezielle Fensterzeile, halten sich fest und dann beginnt die Attraktion, die auf den vielsagenden Namen „Tilt“ hört, auch schon.

Ein Bediensteter des Gebäudes löst das Ganze per Knopfdruck aus, und die gesamte Fensterzeile beginnt, sich aus dem Gebäude zu „neigen“, „Tilt“ eben. Ein beeindruckendes Panorama bietet sich nervenstarken Besuchern, die sich der Technik anvertrauen wollen. Vom 94. Stockwerk aus können die Benutzer dieser Akttraktion nicht nur die sog. „Magnificent Mile“ und die Skyline der Stadt bewundern, sondern im anschließenden Restaurant eine Aussicht genießen, die an klaren Tagen bis zu 184 Kilometer weit reicht. Solltet ihr also mal Chicago besuchen, stimmt euch mit diesem Video schon mal auf einen Besuch im „360“ ein.