Anzeige wegen exhibitionistischer Handlungen: Rentner onaniert im Supermarkt – So wirklich sexy sind Supermärkte freilich nicht. Möchte man aufregende Stunden mit sich selbst erleben, ist man in einem Pornokino, vor dem eigenen Rechner oder notfalls auf Klo mit dem Smartphone wohl deutlich besser aufgehoben. Allerdings sagt man ja jedem Tierchen sein Pläsierchen nach, und so sollte man sich vielleicht auch nicht wundern, dass sich manche Menschen halt von einem Edeka antörnen lassen.

Sicherlich wird auch das hohe Alter eine Rolle dabei gespielt haben, dass ein offenbar immer noch äußerst rüstiger Rentner von stolzen 82 Jahren am Donnerstag aus einer Filiale im erzgebirgischen Neuhaus flog.

Der Grund: Er hatte sich mitten im Laden selbstbefriedigt

Nachdem drei Mitarbeiterinnen des Supermarktes an der Olbernhauer Straße den überaktiven Mann kurz vor Mittag auf frischer Masturbations-Tat ertappt hatten, riefen sie augenblicklich die Polizei zur Hilfe.

Diese schickte auch prompt zwei Beamten vorbei, um den eindeutig zu freizügigen Rentner nach draußen zu begleiten. Im Zuge dessen wurde auch gleich noch eine Anzeige wegen exhibitionistischer Handlungen gegen den 82-Jährigen erstattet.

Quelle: bild.de