Angeblicher Vandalismus: Nachbar ruft Polizei, weil Kinder mit Kreide malen – Sarah Goodwin, Mutter von drei Kindern, staunte nicht schlecht, als sie erfuhr, dass die Polizei gerufen wurde, weil ihr Nachwuchs angeblich den Bürgersteig verwüstet haben sollte. Dabei stellte sich heraus, dass diese bloß Himmel & Hölle gespielt hatten.

Wie das bei Kindern so üblich ist, hatten diese gemeinsam mit ein paar Freunden das Spielfeld mit Kreide auf den Bürgersteig in Newport Pagnell im britischen Buckinghamshire gemalt. Einigen Nachbarn passte dies aber wohl nicht, weshalb diese nicht nur bei der Polizei, sondern auch bei der örtlichen Wohnungsbaugesellschaft einen Akt des Vandalismus zur Anzeige brachten.

In einer Facebook-Gruppe schrieb Sarah: „Was haltet ihr davon, wenn Kinder mit Kreide auf den Bürgersteig malen? Das ist doch nichts Anstößiges.

Meine Kinder sind 6, 9 und 13, plus deren Freunde. Himmel und Hölle, Spuren für Roller, sie malen um sich herum, und nach ein paar Tagen ist alles weggewaschen.

Es wurde sich bei der Wohnungsbehörde und der Polizei darüber beschwert. Ich dachte, dass Kinder, die draußen spielen, besser sind als [Kinder, die] drinnen vor dem Bildschirm sitzen.“

Sarah erhielt darauf Hunderte zustimmende Kommentare und schrieb später noch, dass ihre Kinder nun wieder mit Kreide draußen seien und die Beschwerden ignorieren würden.

„Nach ihrem ersten Tag in der Schule und dem Spielen im Park sind sie gestern wieder rausgegangen und haben weiter gekreidet.

Sie spielten noch mehr Himmel und Hölle und bauten eine Straße für die Fahrräder mit Ampeln, Kreisverkehren und Parkplätzen, bei der sogar Passanten mitmachten.

Den Kindern hat es gefallen und mir auch. Sie haben etwa dreieinhalb Stunden lang mit Freunden und Nachbarn gespielt, insgesamt 12 Kinder im Alter von 4 bis 13 Jahren.

Sie haben viel gelacht und sich gut amüsiert. Das Gemeinschaftsgefühl, das dabei entstand, hat mir gut gefallen.

Es tut mir leid, aber jeder, der meint, dass man sich darüber beschweren muss, hat ein ernsthaftes Problem.“

Eine Person antwortete ihr darauf neckisch: „Schäm dich, dass du deine Kinder an der frischen Luft mit ein bisschen unschuldiger Kreide spielen lässt.

Aber im Ernst: Ich kann nicht glauben, dass sich jemand darüber beschwert hat. Lass dir von einem Idioten nicht den Spaß verderben.“

Dem können wir uns nur anschließen!

Quelle: metro.co.uk