Als Belohnung für gute Noten: Vater nimmt 9-jährigen Sohn mit ins Hooters – Belohnungen für gute Schulnoten sind in der Pädagogik umstritten. Der 9-jährige Buddy Edwards aus dem englischen Liverpool hat mit derlei Debatten allerdings nichts am Hut und sicherlich noch weniger dagegen gehabt, als sein Vater ihn auf eine ganz besondere Reise mitnahm, um sein gutes Schulzeugnis angemessen zu feiern.

Als Belohnung für das erfolgreiche Schuljahr nahm Papa Paul seinen Filius mit zu „Hooters“ – ein Lokal, das bekannt ist für Bier, Burger und vor allem spärlich bekleidete Bedienungen.

Liverpool ist neben Nottingham erst die zweite Stadt in Großbritannien, in der eine Filiale der berühmten US-Kette eröffnet hat. Wie Paul gegenüber „LadBible“ erklärte, hatte sein Sohn ihm nicht glauben wollen, dass es „Hooters“ tatsächlich gibt.

Also nutzte er den Anlass und schnappte sich seinen Jungen, um ihn das Gegenteil zu beweisen.

Mit dem Segen der Mutter, die dem Bericht zufolge ganz entspannt auf die Idee ihres Mannes reagiert hat, machte sich das Duo auf den Weg, um zu sehen, was es mit dem Restaurant auf sich hat.

Paul erklärt: „Wir gingen zu 'Hooters' als Belohnung für Buddy, der ein gutes Zeugnis in der Schule bekam. Er dachte immer, es sei nicht echt, und als eines in Liverpool eröffnete, habe ich ihn mit einem Besuch überrascht.“

„Am Anfang war er etwas schüchtern, aber dann hat es ihm gefallen – das Personal war großartig und sehr hilfsbereit, und das Essen war wunderbar.“

Außerdem sei es ein großartiger Ort gewesen, um Sport zu schauen, ergänzt der 36-jährige Familienvater.

Bezüglich seiner Frau betont Paul: „Sie war cool. Sie hat uns sogar hingefahren.“

Buddy wiederum hat es dort so gut gefallen, dass er und sein Vater bereits die nächste Tour anlässlich eines Fußballspiels planen, welches sie dort sehen wollen.

Buddy: „Ich möchte jede Woche für einen Vater-Kind-Abend hierher kommen. Das Essen ist großartig!“

Quellen: dailystar.co.uk/ , ladbible.com