700 Kilo Haustier: Ehepaar lebt mit einem Kodak und 10 anderen Bären – Preisfrage: Was wiegt bis zu 780 Kilogramm, besteht aus purer Muskelmasse und Pelz, kann einem Elch mit einem Prankenhieb das Rückgrat brechen und sollte auf keinen Fall ein Haustier sein? Die Antwort auf diese Frage erlebt man in ihrer ganzen Pracht in diesem Video.

Wer mit „Kodiakbär“ geantwortet hat, liegt goldrichtig. Wie der Eisbär und andere Unterarten ist der Kodiak ein Mitbewerber um den Titel „Größtes Landraubtier der Erde“. Ein solcher Koloss eignet sich wahrlich nicht fürs traute Heim.

Diese Unterart des Braunbären, die von der namensstiftenden Insel Kodiak stammt, wird meist größer als der berühmt-berüchtigte Grizzly. Einen solchen Brummer von 700 Kilo Lebendgewicht betreuen Jim und Susan Kowalczik.

Das Ehepaar führt ein Heim für die Rettung und Versorgung verletzter Bären – die danach wieder die Natur zurückgeführt werden. Bis zu elf Bären gibt es in ihrem Heim, die Palette reicht von besagtem Kodiak über ähnlich massige Kamtschatkabären bis hin zu den kleineren Arten wie Schwarzbären.

Auf dem 40 Hektar großen Anwesen des Ehepaars finden die Bären, von denen viele als Jungtiere aus Zuchtprogrammen oder in aufgegebenen Naturreservaten gefunden wurden, artgerecht Platz und bestmögliche Betreuung, bevor einige wieder in die Wildnis dürfen.