Als Noah seine Arche baute, lachten die Leute ihn aus. So in der Art verhält es sich auch heutzutage mit denen, die ganz genau wissen, dass eine Zombieapokalypse unausweichlich ist, und sich entsprechend darauf vorbereiten. Wie jeder Zombiekenner weiß, reicht es dabei aber nicht aus, einfach einen Sicherheitsbunker einzurichten. Denn im absoluten Notfall bleibt euch nur noch die Flucht. Und ebenso wie der Umgang mit Hieb- und Stichwaffen will auch diese geübt sein.

Wenn ihr also unter möglichst realen Bedingungen für dieses Worst-Case-Szenario trainieren wollt, dann meldet euch an! Und zwar für den ersten Deutschen Zombierun!

Bei diesem Sport-Event der morbiden Art habt ihr die Wahl, ob ihr als Läufer oder als Zombie antretet. Der Läufer hat nur ein Ziel: Überleben! Dazu gilt es, mit mindestens einem von drei Bändern, die an eurer Hose befestigt sind, die Safety-Zone zu erreichen. Das versuchen die Zombies natürlich zu verhindern, indem sie euch die Lebensbänder entreißen. Je nachdem, wie die Darsteller ihre Rolle als Zombie interpretieren, werden die Untoten euch dabei entweder gemächlich hinterherschlurfen, oder eben unerbittlich jagen.

Und für all die Übermotivierten unter euch wollen wir noch mal betonen: Verteidigung ist verboten! Flucht ist die einzige Option!

Der zu absolvierende Parcours ist fünf Kilometer lang und bietet neben Beißern auch noch diverse Hindernisse. Obst und Getränke werden neben der Strecke bereitgestellt.

Der 1. Zombierun wird am 10. Mai 2014 am Moritzsee in Naunhof bei Leipzig stattfinden. Die Ticketpreise, Anmeldebedingungen und weitere Informationen entnehmt ihr am besten hier der offiziellen Website.

Bleibt uns nur noch, euch viel Glück zu wünschen. Oder guten Appetit. Je nachdem wer schneller ist.