Superhelden sind so eng mit der amerikanischen Unterhaltungskultur beziehungsweise Gesellschaft verbandelt, wie nur was. Denkt man an klassische Heroen aus den Glanzzeiten von Marvel und DC, denkt man an die USA. Ein russisches Filmteam schickt sich an, das zu ändern – das Ergebnis sieht beeindruckend aus.

Für den Film, ‘Zaschitniki’, was lose übersetzt etwa „Wächter“ oder „Beschützer“ bedeutet, nahm der armenische Filmemacher Sarik Andreasyan auf dem Regiestuhl Platz. Das Teil soll am 27. Februar 2017 in den russischen Kinos anlaufen. Das Szenario spielt in einem alternativen Kalten Krieg. So wird eine Gruppe im Verborgenen agierender Superhelden, die jeder in eigenen russischen Provinzen tätig sind, von der Behörde „Patriot“ zu einer ‘Avengers’-artigen Gruppe zusammengeschweißt.

Der Trailer zu diesem russischen Superheldenspektakel fährt sämtliche Stärken auf, die Streifen wie ‘X-Men’ und Co. auszeichnen, und offenbart Effekte auf Hollywood-Niveau. Bleibt zu hoffen, dass der Streifen den Weg zu uns findet. Wir wissen nicht, aus welchen Teilen Russlands die Figuren und ihre Kräfte stammen – nehmen aber an, dass der riesige Werbär etwa Sibirien verkörpern soll.