„Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr“, heißt es. Wer Männer kennt, der weiß, dass es noch schlimmer ist, wenn man eine Tochter hat, die man vor allzu aufdringlichen Verehrern schützen möchte. Doch was, wenn die über alles geliebte Prinzessin erwachsen geworden ist und sich einen absoluten Lauch als Zukünftigen geangelt hat? Dann sitzt man nicht nur in der Klemme, sondern auch mitten in der Handlung der kommenden Chaos-Komödie ‘Why him?’, die am 12. Januar 2017 in unsere Kinos kommt.

Warum muss es ausgerechnet der sein!?“, fragt sich eben auch Ned (Bryan Cranston, ‘Breaking Bad’, ‘Godzilla’), als er mit seiner Frau und seinem Sohn Tochter Stephanie besuchen fährt. Über die Weihnachtsferien will die Familie zusammen sein – und Stephanie ihren Leuten den neuen Freund vorstellen. Doch Internet-Millionär Laird (James Franco) ist Neds fleischgewordener Alptraum, ein zutätowierter Geek, der sich nur in Flüchen ausdrückt, keinerlei Manieren zu besitzen scheint und vor Kohle stinkt. Es kommt, wie es kommen muss: Laird bittet Ned um die Hand seiner Tochter – und der entscheidet: Nur über meine Leiche!

Regisseur John Hamburg (‘… und dann kam Polly’, ‘Trauzeuge gesucht’) hat schon des Öfteren sein Händchen für gelungene, teils herrlich abstruse Komödien bewiesen. Dank neuem Red-Band-Trailer (in den USA ein Prädikat nur für Volljährige) wird schnell offenbar, welche Marschrichtung auch ‘Why him?’ einschlagen wird: Es wird geflucht und mit Anzüglichkeiten und fremdschämigen Szenen um sich geworfen, dass es für Fans abgefahrener Komödien eine wahre Freude ist! Wir dürfen uns auf den 12- Januar 2017 freuen, wenn ‘Why him?‘ in die deutschen Kinos einzieht. Dieser Alptraum aller Väter einer Tochter könnte sich zum Traum für Komödienliebhaber mausern.