Video-Versuch mit künstlicher Intelligenz: Family Guy als 80er-Sitcom – „Family Guy“ gehört zu den wohl populärsten Urvätern der frechen Cartoon-Comedy der Zeit nach der Jahrtausendwende. Die Abenteuer von Peter Griffin und seiner völlig dysfunktionalen Familie begeistern seit vielen Staffeln ein Millionenpublikum. Nun erlebt das Format seine „Neuauflage“ in ganz anderer Form: durch künstliche Intelligenz.

Genauer: als Sitcom-Intro aus den 80er Jahren. Stilecht unterlegt mit der Musik des Genreklassikers „Alle unter einem Dach“ sehen wir die chaotische Familie aus Quahog. Dabei steckt der Fake-Vorspann voller Insiderverweise, man denke nur an Peter und seine schier endlosen Kämpfe gegen das Riesenhuhn Ernie, das im Video einen Gastauftritt erlebt. Verantwortlich für das Projekt ist der YouTuber „Lyrical Realms“, der für KI-Videos dieser Art bekannt ist.

Der Aufhänger:

„Family Guy“, allerdings als familienfreundliche Sitcom. Mit diesem Thema fütterte der Kanalbetreiber seine Algorithmen und ließ die künstliche Intelligenz sich ihre 80er-Jahre-Version von „Family Guy“ zusammenträumen. Entsprechend stilecht sieht der Vorspann aus, wir erleben Peter, Ehefrau Lois, Sohn Chris, Tochter Meg sowie Baby Stewie und Hund Brian. Letzteren hat die KI kurzerhand in einen Labrador verwandelt.

Aber auch beliebte Nebenfiguren wie der an den Rollstuhl gefesselte Cop Joe Swanson, Peters direkter Nachbar gegenüber, Cleveland Brown, und der notorisch perverse Pilot Glenn Quagmire sowie Nachrichtensprecher Tom Tucker tauchen im Intro auf. Fans der genannten Originalserie feiern das Videoexperiment. Das Video zeigt, was mit künstlicher Intelligenz heute machbar ist, aber auch, wo deren Grenzen liegen. Die Hände der Figuren sollte man sich jedenfalls nur ansehen, wenn man auf Alpträume steht …

Quelle: unilad.com