Russland ist im Westen jetzt nicht als die Hochburg der Internet-Unterhaltung bekannt. Dass sich das langsam, aber sicher ändert, ist ein alter Hut. Videos aus Mütterchen Russland erfreuen sich – gerade beim männlichen Geschlecht – wachsender Beliebtheit. Das könnte daran liegen, dass man dort die Tugenden eines urbanen Tanzstils aus dem Westen für sich entdeckt hat: „Twerk“-Videos aus Russland mutieren zum Hype im Netz.

MANN.TV hat ja schon des Öfteren für euch die Tanznummern des „Fraules Dance Centers“ im Internet erspäht. Die sind in ihrer heißen Sexyness umso beeindruckender, wenn man sich vor Augen führt, dass diese Internet-Sensation aus dem eisigen Sibirien – genauer: aus Novosibirsk – stammt. Na gut, mit irgendwas muss man sich dort wohl warmhalten, warum also nicht mit Tanzeinlagen? Doch eine andere russische Dance Crew will etwas vom wachsenden Twerk-Kuchen abhaben:

Die Tänzerinnen um die selbsternannte „Königin des Twerks“, Olia Leta, haben sich dazu ein besonderes Thema herausgesucht. Sie scheinen riesige Fans der DC-Comic-Verfilmung ‘Suicide Squad’ zu sein. Die Figur der Harley Quinn scheint es ihnen dabei angetan zu haben: Sämtliche Mädels haben ihre trainierten Körper in die ikonischen zweifarbigen Hotpants von Jokers irrer Freundin und in deren eng geschnittenes „Daddys lil Monster‘-Shirt („Papis kleines Monster“) gezwängt. So sehen sie auf verstörende Weise alle Margot Robbie, der Harley-Darstellerin aus ‘Suicide Squad’ ähnlich. Baseballschläger inklusive.