Für viele Männer gilt das mittlerweile 48-jährige Hollywood-Sternchen Jennifer Aniston immer noch als Traumfrau. Schließlich sieht sie auch mit bald 50 Jahren immer noch unverschämt gut und attraktiv aus. Ganz zu Schweigen von ihrem Körper, mit dem sie im Film ‘Wir sind die Millers’ etlichen Kerlen den Kopf verdrehte. Damit sind wir auch bei unserem heutigen Video-Klassiker angekommen mit der berühmt-berüchtigten Striptease-Szene mit der damals 44-jährigen Jennifer Aniston. Und machen wir uns nichts vor, so viele Frauen träumen davon, in dem Alter noch so heiß auszusehen wie die Königin der Komödien.

Gut, wir wollen hier nicht immer auf dem Alter rumreiten, aber das verdient einfach nur größten Respekt. Außerdem wollen wir diese legendäre Szene noch mal allen ins Bewusstsein rufen, war es nämlich Anistons Strip-Premiere. Wir können da nur Beifall klatschen zu einer sexy Show in der Scheune, die wirklich jedes Männerherz schneller schlagen lässt. Leicht bekleidet macht sie da eine blendende Figur mit heißen Posen, Hinternwackeln und räkelnden Bewegungen. Meine Güte, ist das gerade warm hier … Schaut euch die Szene einfach an, hat sich da nämlich das harte Training für Jennifer Aniston wirklich gelohnt.

Wer den Streifen noch nicht kennt und Bock auf den kompletten Film hat, nachfolgend noch mal kurz der Inhalt von ‘Wir sind die Millers’: David Burke ist ein kleiner Drogendealer, zu dessen Geschäft es gehört, sich möglichst unauffällig zu verhalten. Leider muss er dann auf die harte Tour lernen, dass selbst gute Taten bestraft werden: Weil er ein paar Teenagern helfen will, wird er von drei üblen Punks angegriffen, die ihm sein Geld und seine Ware abnehmen. Um das Geld aufzutreiben und dabei seine Gesundheit nicht zu gefährden, bleibt David keine Wahl: Er muss ins große Drogengeschäft einsteigen und die aktuelle Lieferung aus Mexiko einschmuggeln. Der idiotensichere Plan besteht darin, seine Nachbarn so unter Druck zu setzen, dass sie ihm helfen: Die zynische Stripperin Rose, der potenzielle Kunde Kenny und die gepiercte, tätowierte Straßengöre Casey werden kurzerhand als Ehefrau und zwei angebliche Sprösslinge rekrutiert, und schon brausen „die Millers“ in einem riesigen Wohnmobil am langen Wochenende über die Grenze …