Der öffentliche Personennahverkehr ist eine wirklich praktische Errungenschaft. Muss man irgendwo hin, kann man davon ausgehen, dass ein Bus in erreichbarer Nähe ist, um das angestrebte Ziel auch erreichen zu können. Aber es gibt immer auch Miesmacher, die selbst an einer solch feinen Sache nichts Gutes finden können.

Etwas Gutes zieht natürlich auch Kritiker an. Die im vorliegenden Video gehen sogar so weit, den Bus zu stehlen, um ihren Punkt zu unterstreichen. Ihr Pech, dass der Fahrer von besagtem Fahrzeug Bud Spencer heißt – und dass, wenn auch unfreiwillig, Terence Hill an seiner Seite ist. Will heißen: Für die Busdiebe meimelt es derbe was auf die Kauleiste, für uns gibt es ordentlich was zu lachen und es hagelt unsterbliche Sprüche am laufenden Band: „Du schläfst weiter, sonst gibt’s noch einen Pferdekuss“ ist da nur die Spitze des Eisbergs!

Also: Alle einsteigen!