Monty Python's 'Das Leben des Brian' ist einer dieser unvergleichlichen Klassiker. Der ganze Film ist von Minute eins bis zum Abspann unschlagbar, abgrundtief schräg und bis zum Anschlag mörderlustig mit einer ganzen Jesusladung unvergessener Lacher, Sprüche sowie Gags. Das ist schlicht Anarchokomik deluxe mit der Garantie zum Niederknien! Wir haben für euch eine weitere Kultszene in unserem heutigen Video-Klassiker herausgesucht – den Rübennasen-Eklat!

Eigentlich wollten Brian und Co sich nur eine Kreuzigung ansehen. Doch dann geht es unter den Zuschauern ab, als einer der Zuschauer einen anderen mit dem Wort 'Rübennase' verärgert. Was dann folgt, ist eine grandiose Dialogschlacht um die Rübennase. Von Rübennasenhausen über „gepriesen sind die Siechen – oder Griechen?“ und Goliaths großem Bruder, der auf die Rübe haut, bis hin zu den Skifahrern. Eine echte Kultszene, die man sich aber einfach im Bewegtbild ansehen muss.

Wer 'Monty Python - Das Leben des Brian' immer noch nicht kennen sollte, nach dem Video aber Bock aber auf den Film bekommen hat, hier die Story in Kurzform:  „Der echte Jesus liegt nebenan“, keift Brians Mutter die Drei Weisen aus dem Morgenland an, als sie irrtümlicherweise vor Brians Krippe niederknien. Schon als Säugling mit so viel Ehre bedacht, kann Brian, ein römischer Seitensprung seiner Mutter, nur ein außergewöhnliches Leben vor sich haben. Im Jahre 30 Anno Domini hat Brian auch Wichtigeres zu erledigen, als sich einem gewissen Jesus Christus anzuschließen. Er startet seine Karriere im Untergrund und wird durch die Parole „Römer raus“ zum Volkshelden.