Man sagt uns Männern nach, dass die wenigsten von uns gerne zum Arzt gehen. Wer kennt sie nicht, die Kommentare aus der Damenwelt, wenn es um unsere vermeintliche Weinerlichkeit bei kleinsten Wehwehchen oder Kinderkrankheiten geht? Dabei ist es doch nur so, dass wir generell unsere Probleme lieber selbst lösen, als sie in die Hände anderer zu legen. Ergo gehen die wenigsten Kerle gerne zum Arzt – oder zur Ärztin. Das könnte sich nach dem Genuss dieses Video-Klassikers jedoch rasch ändern. Denn der Arzt, den wir euch jetzt präsentieren möchten, ist einer, der uns bereits seit Kindertagen begleitet. Den würden wir nur allzu gerne öfter besuchen.

Niemand Geringeres als Bud Spencer verdingt sich in einem seiner etwas weniger bekannten Streifen, ‘Eine Faust geht nach Westen‘, als Dorfarzt. Klar, dass er die Zipperlein seiner Patienten auf die üblich-unnachahmliche Buddy-Weise behandelt und mit schnoddriger Zunge kommentiert. Noch klarer – denn dies ist immerhin ein Spencer-Film –, dass irgendwelche düsteren Gestalten mit einem losen Mundwerk auf der Suche nach Ärger in seine Praxis stolpern.

Dass die am Ende nicht so gesund rausgehen, wie sie reingekommen sind, haben sie beim Besuch einer Arztpraxis sicher ebenso wenig erwartet, wie dass das Mundwerk noch loser ist. Und am Ende können alle, die selbst als Arzt arbeiten, noch einen wunderbaren Spruch für nervige Patienten aus dieser filmischen Erfahrung mitnehmen: „Sag mal, du hältst dich wohl für ganz schlau, was?“ – „Nein, ich hab nur mehr drauf als du!“ So bewahrheitet es sich mal wieder: Lachen ist gesund.