Tage wie dieser sind der Grund, warum das Internet von der Jugend und den Medien abgefeiert wird. Nein, es ist kein neues Nackt- oder Sexvideo irgendeines C-Promis in den Weiten des Netzes aufgetaucht, sondern vielmehr gibt es die geballte Ladung Nostalgie auf die Ohren. Der Niederländer Matthijs Vlot hat wieder zugeschlagen und nach dem „Creep“ singenden Lance Armstrong nun auch David Hasselhoff Worte in den Mund gelegt.

Dabei hat er sich den Vorspann der Serie „Der Prinz von Bel-Air“ zum Vorbild genommen, einige Ausschnitte aus TV-Serien und Filmen gesammelt, in denen Hasselhoff mitspielt, und den Intro-Song zusammengebastelt. Das Ergebnis ist ein verblüffendes, aber auch gleichermaßen witziges Video, bei dem auch Will und Carlton nicht zu kurz kommen dürfen.

Viel verraten wollen wir an dieser Stelle aber nicht, seht euch das Video selbst an und genießt einen Hauch von Komik sowie Nostalgie gepaart mit Hasselhoffs kultiger Minipli-Frisur.