Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich Witzbolde mit Reportern im Außendienst einen Spaß erlauben. Üblicherweise handelt es sich dabei um harmlose Blödeleien, die sich darauf beschränken, im Hintergrund der Aufnahmen irgendwelche Faxen zu machen. Im schlimmsten Falle wird der Journalist vielleicht noch dazu genötigt, mit einer johlenden Meute zu tanzen, das war's dann aber auch schon. Zumindest gilt das hierzulande. Denn der russische Reporter im folgenden Video wäre sicherlich froh darüber gewesen, wenn er bloß eine Bierdusche verpasst bekommen hätte.

In Russland zelebriert man am Tag der Aufnahmen der Feiertag der Luftlandetruppen. Der junge Reporter Nikita Raswozschajew vom TV-Sender "NTW" nutzt das gute Wetter und berichtet Live aus dem Moskauer Gorki-Park. Begeistert schwärmt er über die Einsatzbereitschaft der Fallschirmjäger, hält Lobrede auf die russischen Elitesoldaten, bis er von einem offensichtlich betrunkenen Passanten jäh unterbrochen wird.

Dieser hält sich nicht mit langen Erklärungen auf, sondern pöbelt munter drauf los. Raswozschajew lässt sich zunächst nicht aus der Fassung bringen und bittet den Mann höflich darum, doch bitte still zu sein, was dieser jedoch mit einem deftigen Faustschlag mitten ins Gesicht des Reportes quittiert. „Wer bist du, dass du so mit mir redest?“, setzt der Betrunkene nach und droht noch „Wenn du so mit mir redest, werde ich dich verdammt noch mal zusammenschlagen“, bis die Regie ausblendet und die fassungslose Nachrichtensprecherin ins Bild nimmt.

Warum genau der Mann namens Dmitrij Orlow so ausgerastet ist, und welchen Bezug er zu dem Militärfest hat, bleibt unklar. Das russische Innenministerium hat jedenfalls nach dem Vorfall aufkommende Gerüchte dementiert, dass Orlow jemals ein Angehöriger der russischen Armee gewesen sei. Der Aufdruck "Oplot" (zu Deutsch: Hochburg) auf dessen T-Shirt spricht jedoch Bände über die Gesinnung des Schlägers, auf welche wir hier nicht weiter eingehen wollen.

Quelle: bild.de