Keanu Reeves hat sich nicht erst mit 'The Matrix' als Actionstar bewiesen, auf den sich seine Fans verlassen können. Der Mime geht in seinen Rollen auf, ist topfit und verströmt drahtige Power, egal ob als Hacker Neo, Samurai oder vor Knarren und Mordlust und Rachedurst strotzender Auftragskiller John Wick. Wie gut er das aber auch im echten Leben beherrscht, was er da in seinen Filmen so tut, davon macht man sich als Fan kein Bild. Dieses Video schafft da Abhilfe.

Wer sich einen Actionstreifen anschaut, der geht in der Regel davon aus, dass die körperlichen Leistungen auf der Leinwand alles sind, was den Darstellern abverlangt wird. Doch es geht weit über „ein bisschen“ rennen, springen oder kämpfen hinaus – auch die Schießkünste müssen überzeugend aussehen. Im Falle eines Keanu Reeves geht das, was der Schauspieler leistet, weit über die Erwartungen der Fans hinaus. Für 'John Wick' und dessen Nachfolger trainierte Reeves verbissen, nicht nur Körper und Geist, sondern auch seine Schießkünste.

Wie Wick in dem Streifen russische Mafiosi im Sekundentakt bleihaltig entsorgt, das ist nicht nur schnellen Schnitten und actionreicher Musik zu verdanken, sondern auch Reeves Hand-Augen-Koordination und seinem Abzugsfinger. Im Video sehen wir den Actionstar, wie er auf dem Schützenparcours von „Taran Tactical“ Pappkameraden und Zielscheiben in die nächste Welt schickt – und zwar mit halbautomatischer Pistole, Pump-Action-Schrotflinte und Sturmgewehr. Nicht nur schnell und stylisch, sondern vor allem verdammt treffsicher. Jetzt verstehen wir, warum die Streifen solche Hits sind – dieser Darsteller gibt einfach alles. Keanu Reeves IST John Wick.