Die überaus erfolgreiche TV-Zombie-Serie „The Walking Dead“ geht in die vierte Runde. Nun kamen interessante Details zur Fortsetzung der Comic-Adaption ans Licht: So wurde der Titel zur Premieren-Episode der vierten Staffel bekannt, der unter dem Namen „30 Days without an Accident“ die Gerüchte- und Spekulationsküche anheizt.

Denn der Titel weist darauf hin, dass es den viel diskutierten Zeitsprung innerhalb der Serie geben wird. Das neue Banner zur kommenden Staffel lässt ebenso darauf schließen.

Im nächsten Akt von Robert Kirkmans Zombieserie wird die Geschichte um Rick (Andrew Lincoln) und seine Truppe gepeinigter Überlebender einen Monat nach den Geschehnissen des dritten Staffelfinales einsetzen. Wie der Titel es vermuten lässt, gab es demnach 30 Tage der Ruhe – ohne Unfälle, Tote und Verletzte.

Das ist in einer Welt voller Zombies, Psychopathen und egoistischer Unmenschen eine beachtliche Leistung. Doch dies wird nicht von langer Dauer sein, denn in Staffel 4 werden sich Rick und seine Freunde eine neue Zuflucht suchen. So oder so, vieles bleibt Spekulation, die wiederum den Hunger auf die Fortsetzung weiter ankurbelt.

Besucher der Comic-Con in San Diego können sich dort übrigens die ersten bewegten Szenen der vierten „The Walking Dead“-Staffel ansehen. Der Sender AMC wird zur Einstimmung unter anderem die erste Staffel in der Schwarz-Weiß-Version zeigen.

Ob es diese extravagante Version auch hierzulande zu sehen gibt, ist indes noch unklar. „The Walking Dead“ Staffel 4 startet in den USA auf FOX im Oktober. Wie bei den Staffeln zuvor, sollten die neuen Episoden einige Tage später dann auch in Deutschland über den Bildschirm flimmern.

Foto: WVG Medien GmbH