Mit der 3. Staffel der erfolgreichen Zombie-Drama-Serie bekommt der Zuschauer ganze 16 Episoden geboten, die einmal mehr das Zeug dazu haben, Fans über 600 Minuten gebannt mitfiebern zu lassen. Die neuen Folgen sind im Vergleich zu den ersten beiden Staffeln noch mal ein ganzes Stück emotionaler. Außerdem wird noch mehr auf die einzelnen Charaktere und deren schier ausweglose Situation eingegangen.

Im dritten Akt der TWD-Reihe bekommen es die Überlebenden, die in einer Gefängnisanstalt eine neue Zuflucht gefunden haben, mit einer neuen Gefahr zu tun. Nämlich dem Governor, einem irren, sektenähnlichen Führer über die Stadt Greendale, der Zombies für Experimente benutzt, seine zombiefizierte Tochter im Schrank hält und zudem ein Faible für Köpfe in Aquarien hat. Eine Gefahr, die Rick und seine Freunde bald zu spüren bekommen. Doch Unterstützung naht in Form der von Fans freudig erwarteten Charaktereinführung Michonnes, die mit Samuraischwert und zwei Zombiepackeseln am Ende der Staffel zu einem starken Mitglied wird.

Es wird wie gesagt drastisch, mit einschneidenden Verlusten und actionreichen Ereignissen. Somit ist auch die 3. Staffel ein intensiver Trip durch eine todbringende Welt, in der allerdings die Hoffnung ein stets lebensnotwendiger Faktor ist, um den Lebensmut nicht zu verlieren. Die DVD-Version umfasst derweil 663, die Blu-ray 688 Minuten an Spielzeit, wobei beide Varianten 78 Minuten Bonusmaterial vorweisen. Für Fans und Sammler gibt es zudem einige Sondereditionen, wie die Amazon-exklusive Michonne-Ausgabe mit Actionfigur.

Neben der ungeschnittenen Blu-ray in der Standardausführung und Steelbook-Version sowie der DVD-Standardedition, bietet Media Markt zudem die aus den USA bekannte, limitierte Aquarium-Edition für 139 Euro an. Außerdem gibt es dort eine limitierte Fanversion der dritten Staffel. Saturn bietet derweil eine Steelbook-Edition mit exklusiver Lenticular-Card an. Um den Kreis zu schließen, ist für rund 80 Euro eine exklusive uncut Steelbook-Arrow-Edition bei Amazon erhältlich.