Aktuell wird man regelrecht mit neuen Horrorfilmen überschüttet. Da ist es gar nicht einfach, aus der Masse die goldenen Highlights herauszupicken. Da muss es nicht mal die große Hollywood-Produktion sein, um uns zu begeistern. Gerade, wenn es um Geisterhäuser geht, findet man abseits der Millionenseller echte Perlen. Eine davon könnte sicherlich auch von der Insel kommen. Nämlich der englische Horrorfilm „The Sitter“. Ein Film über ein böses Poltergeist-Haus. Zu diesem Streifen ist jetzt der erste Trailer erschienen, der wunderbar schaurig und düster daherkommt.

In „The Sitter“ geht um die College-Studentin Charlotte (Aisling Knight). Die hat arge Geldprobleme, weshalb sie sich um einen Nebenjob bemüht. Sie wird auch fündig und nimmt einen Job als Katzenbetreuerin an. Ihre Aufgabe ist es, ein ganzes Wochenende in einem alten Anwesen auf das Tier aufpassen. Charlotte winken dafür ordentliche 200 Pfund die Nacht. Na da kann man als Studentin schon mal zuschlagen. Doof nur, wenn das Anwesen ihres Auftraggebers ein verdammtes Spukgemäuer ist. Dort treibt sich etwas wirklich Böses herum und macht aus dem vermeidlich lockeren Studentenjob einen wahrhaften Albtraum.

Gut, der Plot ist nun nicht die Innovationsbombe. Aber der Trailer macht Hoffnung auf eine schaurig-gute Inszenierung des Haunted-House-Horrors. Wobei der Grusel hier auch aufgrund der Tatsache aufkommt, dass der Streifen in einem echten Spukhaus im britischen Oxfordshire gedreht wurde. Im südenglischen Städtchen sollen zudem gleich mehrere Anwesen verflucht sein. Für Menschen mit einem Hang zum Übernatürlichen ist das sicherlich schon richtig creepy. Aktuell gibt es noch keinen Veröffentlichungstermin, aber den reichen wir alsbald nach, sobald uns dieser vorliegt!