„The Outsiders“ – Film-Kritik – Zu diesem Kultstreifen aus dem Jahre 1983 gibt es eigentlich keine zwei Meinungen. Es ist einer dieser Filme, die Geschichte geschrieben haben. „The Outsiders“ von Regielegende Francis Ford Coppola gehört bis heute zu dessen nachhaltigsten Filmen. Auch weil dieses Meisterwerk als Sprungbrett und Durchbruch nach Hollywood für ein beeindruckendes Star-Ensemble gilt, das hier in blutjungen Jahren die große Bühne des Films betrat.

So begeisterten in „The Outsiders“ nicht nur Patrick Swayze und Tom Cruise, sondern auch Emilio Estevez, Rob Lowe, C. Thomas Howell, Matt Dillon, Ralph Macchio und Diane Lane. Zur Freude aller Fans gibt es jetzt beide Schnittfassungen des Kult-Klassiers in einer brandneuen 4K-Restaurierung. Und für alle Sammler sowie Die-Hard-Fans ist obendrein mit „The Outsiders: The Complete Novel“ eine 4K UHD Limited Collector’s Edition erschienen.

Der langjährige Mitarbeiter von Francis Ford Coppola, James Mockoski, der die 4K Restaurierung von Roundabout Entertainment beaufsichtigte, erklärt die aufwändige Arbeit: „Wir haben das Originalnegativ, also die Originalfassung von 1983, gescannt und alle Negative ausfindig gemacht, die für die THE COMPLETE NOVEL - Fassung (2005) benötigt wurden, einschließlich der verschiedenen Layer für die visuellen Effekte.“

Mockoski weiter: „Dafür wurden hunderte von Filmrollen gesichtet, aber das war es wert. Niemand hat diesen Film je so schön und makellos gesehen wie jetzt, und Francis war es wichtig, die neue Veröffentlichung so perfekt wie möglich erscheinen zu lassen.“

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn das Aufpolieren des Klassikers in 4K erzeugt ein neues Filmerlebnis von beeindruckender Bild- und Ton-Qualität, ohne dabei aber die Atmosphäre des Films zu zerstören. Obendrein ist die Collector’s Edition in der Aufmachung toll gestaltet und bietet mit all den zahlreichen Goodies den vollen Fanservice.

Die 4K-Fassungen zu „The Outsiders“ sind alles in allem aktuell die besten, die man erhalten kann, und bringen diesen Kultklassiker technisch charmant in die Neuzeit. Wer Francis Ford Coppolas Meisterwerk noch nicht kennt und Nachholbedarf hat, nachfolgend der Plot zu „The Outsiders“: Tulsa, Oklahoma in den 1960er-Jahren: Ponyboy und sein Freund Johnny, beide Mitglieder der Teenager-Gang „Greasers“, flirten mit der hübschen Cherry Valance.

Dies bleibt allerdings von deren Freund Bob, der selbst Teil einer Gang, den „Socs“ ist, nicht unentdeckt. Schnell kommt es zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen den aus ärmlichen Verhältnissen kommenden Greasers und den reichen Kids der West Side, den Socs, bei denen Bob versehentlich erstochen wird.

Die Jungs sehen sich gezwungen, sich zu verstecken, um nicht verhaftet zu werden. Schon bald müssen Ponyboy und Johnny, zusammen mit Dallas und ihren anderen Greaser-Kumpels, mit den Konsequenzen ihres gewalttätigen Lebens fertig werden.

The Outsiders (Studiocanal) – VÖ: 02. Nov. 21