Was gab es schon alles an gut gemachten Haunted-House-Horrorfilmen. Erinnern wir uns da nur an „Conjuring“, „Sinister“ oder den Klassiker „The Amityville Horror“. Nun hat der Streaming-Dienst Netflix mit „The Open House“ einen Streifen in den Startlöchern stehen, der reichlich Potenzial für einen fesselnden Horror-Schocker mitbringt. Für einen ersten Eindruck gibt es nun auch den finalen Trailer zum Netflix-Gruselhaus, der schon prächtig zeigt, wohin die düstere Reise geht.

Darum geht es in „The Open House“: Nach dem Tod seines Vaters zieht der junge Logan Wallace mit seiner Mutter in ein abgelegenes Haus, welches versteckt in den Bergen liegt. Da dieses Anwesen ihren Freunden gehört und es derzeit zum Verkauf angeboten wird, findet dort jeden Sonntag eine Hausbesichtigung statt. Doch irgendetwas fühlt sich in den Gemäuern dieses Hauses in seiner Ruhe gestört und bedroht schon bald Logan und seine Mutter…

Klar, die Story ist im Kern nicht neu, ebenso wie die Gefahr, die von diesem Anwesen ausgeht. Aber sie scheint herrlich finster und schaurig inszeniert worden zu sein. Dafür verantwortlich zeigt sich das Regieduo Matt Angel und Suzanne Coote, das hier einen coolen Mix aus Haunted-House-Horror sowie klassischem Kammerspiel-Thriller ins Leben gerufen hat. Zudem ist der Cast äußerst vielversprechend mit Dylan Minnette („Don’t Breathe“), Piercey Dalton („Chocolate“), Sharif Atkins („Guardians of the Galaxy“) und Patricia Bethune („Species III“). Ihr müsst übrigens nicht mehr lange warten, bis ihr „The Open House“ exklusiv auf Netflix sehen könnt: Bereits am 19. Januar 2018 wird der Horror-Schocker zu sehen sein!