Bald gibt es mit ‚The Bye Bye Man’ weiteres Horror-Futter für alle Schockerhungrigen im Kino. Das mit einem wahrhaftigen Todesboten, der dich zu sich holt, wenn du seinen Namen denkst. Sowas ist naturgemäß immer sehr schaurig, wenn es denn auch gut inszeniert wird. Im deutschen Trailer kann man sich da schon mal einen ersten Eindruck holen. Dieser ist recht vielversprechend, auch wenn der Plot ein wenig an Genrekollegen wie einen ‘Candyman’ erinnert, dessen Namen man ja nicht drei Mal im Spiegel sagen soll, weil er euch sonst ins Jenseits schickt. Aktuell läuft der Streifen in den USA und wird am 20. April 2017 auch in den deutschen Kinos starten.

‘The Bye Bye Man’ scheint eine sehr düstere und spannende Angelegenheit zu werden. Ein paar Worte zum Plot: Die drei College-Studenten Elliot (Douglas Smith), Sasha (Cressida Bonas) und John (Lucien Laviscount) ziehen in ein Haus, um etwas abseits ihres Campus der Highschool zu sein. Ein sinnvolle Idee, nur leider haben sie da die Rechnung ohne eine bösartige Macht im neuen Heim gemacht. Der „Bye Bye Man“ kann seine Opfer zu furchtbaren Gewalttaten zwingen, sobald diese seinen Namen aussprechen. Man kann den Fluch lediglich umgehen, indem man jedweden Gedanken an das finstere Wesen vertreibt. Für die Freunde beginnt ein bitterer Kampf ums Überleben, der starke Willenskraft erfordert …

Gut, der Plot ist keine Innovationsbombe, birgt aber ohne Frage das Potenzial, euch einen fesselnden Horror-Abend im Kino zu bieten. Ob das am Ende auch so kommen wird, werden wir wohl erst beurteilen können, wenn wir den Bye Bye Man über die gesamte Spielzeit begleitet haben. Fans von Horror-Thrillern sollten ‘The Bye Bye Man’ aber definitiv im Auge behalten, – oder im Kopf …