Fans der Nerds von ‘The Big Bang Theory’ dürfen sich freuen, denn die Comedy-Serie soll auch in Zukunft weitergehen. Momentan läuft Staffel 10 ja an jedem Montag auf dem Free-TV-Sender Pro Sieben. Zwei weitere Staffeln des Formats sind bereits beschlossene Sache, wie nun bekanntwurde. Laut der US-Film- und Medienseite „Deadline“ stehen sämtliche Stars der Serie kurz davor, neue Verträge zu unterzeichnen, die angesichts der Rekordgagen der letzten Jahre für den Cast ähnlich lukrativ ausfallen sollen.

Zwei weitere Staffeln (11 und 12) mit Sheldon (Jim Parsons), Leonard (Johnny Galecki), Penny (Kaleay Cuoco), Howard (Simon Helberg) und Raj (Kunal Nayyar) also, in denen sich Fans am Treiben ihrer nerdigen Lieblingswissenschaftler und ihrer ebenso quirligen Freundinnen und Frauen erfreuen können. Zumindest, sobald die letzten Formsachen bei den Verträgen zwischen den Stars und Produktionsfirma Warner Bros. TV aus der Welt sind.

Insbesondere Simon Helberg und Kunal Nayyar werden wohl von diesen Verhandlungen profitieren, sollen diese beiden bislang finanziell etwas stiefmütterlich behandelten Darsteller mit den neuen Staffeln doch ebenfalls so viel verdienen wie die anderen Hauptdarsteller – bei Gagen, die sich irgendwo bei einer Million US-Dollar pro Folge einpendeln, wohlgemerkt. Auch Melissa Rauch (Bernadette) und Mayim Bialik (Amy), die beiden weiblichen Hauptrollen neben Penny-Darstellerin Kelly Cuoco, sollen diesen Betrag bekommen. Das katapultiert den Preis für eine Folge ‘The Big Bang Theory’ auf rekordverdächtige zehn Millionen US-Dollar. Stattlich.

Quelle: kino.de